Pädagogisches Personal

Im Familienzentrum Kradepohl arbeiten Mitarbeiter mit einem positiven Menschenbild.

Die Ansprache und Zugenwandheit allen Menschen gegenüber, egal welcher Religion, Nationalität oder sozialem Status ist geprägt durch Menschlichkeit.

Einrichtungsleitung

 

Ich heiße Mira Bormann,
bin glücklich verheiratet und habe zwei Kinder.
• 2001 habe ich meine Ausbildung zur staatl. Anerkannten Erzieherin absolviert und war seit dem in diesem Beruf tätig.
• Bis zur Elternzeit meines zweiten Kindes, war ich im Kradepohl 6 Jahre lang als Erzieherin tätig.
• Meine Ausbildung zur staatl. Anerkannte Erzieherin habe ich im Jahr 2015, um den Abschluss zur Fachwirtin im Erziehungswesen, ergänzt.

 

Seit Juni 2014 habe ich zudem das große Glück dieses tolle Familienzentrum, mit einem wunderbaren Team und in erfolgreicher Zusammenarbeit mit unserem Vorstand zu leiten. 
Zuzüglich bin ich als hausinterne Multiplikatorin für das Thema des Kinderschutzes qualifiziert und stehe für alle Fragen rund um das Thema „Kind und Familie“ als Ansprechpartnerin zur Verfügung.


Mein offenes und lustiges Wesen sowie mein vielfältiges Engagement zählen zu meinen Stärken. Der Wohlfühlfaktor für Alle, die unsere Einrichtung besuchen und sie mit Leben erfüllen, liegt mir sehr am Herzen. Ich freue mich über jede neue Familie, die unsere gelebte Vielfalt ergänzt und Neues einbringt, gemäß unseres Leitsatzes:

„Eine KiTa für alle – Vielfalt inklusive!“

 

 
Gerne können Sie mich bei einem Besuch unserer Kita im Familienzentrum kennen lernen.

 

Neues Profil

Stellvertretende Leitung

 

Ich heiße Chantal Kairies

Und habe im Juli 2013 meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin abgeschlossen. Seitdem gehöre ich zum Team des Familienzentrum Kradepohl.

Als Gruppenleitung der Störche liegt es mir besonders am Herzen immer ein offenes Ohr für die Eltern zu haben und ein verlässlicher Erziehungs- und Bildungspartner zu sein. Um auch unseren Kleinsten zu ihrer individuellen Persönlichkeitsentwicklung zu verhelfen und mehr Hintergrundwissen zu erlangen, habe ich mich zudem zur Fachkraft für Kinder im Alter unter drei Jahren weitergebildet. Besonders wichtig ist es mir bei der Arbeit mit den U3- Kindern sie immer verlässlich zu behüten, sie zu bestärken und ihre Interessen aufzugreifen.

 

Seit Anfang 2016 unterstütze ich unsere Leitung als Stellvertretung bei der Bewältigung der organisatorischen Aufgaben unserer Kita. Dies bietet mir eine interessante Abwechslung zur Arbeit in der Gruppe.

 

Mein Name ist Nathalie Schumacher
Und ich habe im Juli 2016 meine Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieherin abgeschlossen. Seit August 2016 gehöre ich zum Team des Familienzentrum Kradepohl und bin ebenfalls in der Entengruppe mit Kindern im Alter von 4 Monaten bis 2 Jahren tätig. Zudem habe ich Fortbildungen im Bereich der Waldpädagogik und Musikpädagogik absolviert. Eine gute Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen Eltern und dem pädagogischen Personal, zur optimalen Förderung der Kinder in ihrer individuellen Entwicklung, ist mir besonders wichtig. Meine Stärken liegen in den Bereichen Bewegung, sowie Musik. Sie stellen für mich essenzielle Bausteine dar, um die Kinder in jedem Bereich optimal zu fördern. Dies versuche ich mit viel Freude und Spaß zu vermitteln. 

Ich heiße Angela Wilhelm

Und habe meinen Abschluss zur staatlich anerkannte Kinderpflegerin abgeschlossen. Seit August gehöre ich 2016 zum Team des Familienzentrum Kradepohl und bin in der Storchengruppe mit Kindern im Alter von 2 bis 3 Jahren tätig. Zusätzlich zu meiner Ausbildung, habe ich ein Fernstudium zur Erziehungsberaterin absolviert.

Mir ist es wichtig, als Ansprechpartnerin für Eltern in Alltags- und Erziehungsfragen zur Verfügung zu stehen, um gemeinsam mit Ihnen die bestmögliche Betreuung der Kinder anzustreben und mein pädagogisches Handeln auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder und Familien anpassen zu können. In meiner Tätigkeit als Kinderpflegerin ist mir das Wohlergehen, Wohlbefinden und die Geborgenheit aller Kinder unserer Einrichtung wichtig. Dies umschreibt zum einen das seelische und geistige Wohlbefinden, so wie die pflegerischen Aufgaben und die Hygieneerziehung. In meiner pädagogischen Tätigkeit mit unseren U3 Kindern, fördere vor allem mittels Bilderbuchbetrachtungen, Singkreisen und Singspielen die Sprachkompetenzen der Kinder. Auch das kreative Ausleben mit den Kindern, beispielsweise durch Bastelangebote, nutze ich, damit die Kinder Raum dafür erhalten sich mitteilen zu können.

Ich heiße Erika Overhage
Und gehöre seit 1997 zum pädagogischen Team der evangelischen Gemeinde. Seit 2015 bin ich als Gruppenleitung der U2 Gruppe tätig, welche die Altersgrenze beginnend bei 4 Monaten bis zum 3. Lebensjahr betreut.
Meine Stärken und Interessen liegen im Bereich der sprachlichen Bildung und Förderung. Hierzu habe ich in den letzten Jahren unter anderem Weiterbildungen als Sprachförderkraft absolviert.
Mit der abgeschlossenen Fortbildung zur „Englisch Nursery Teacher“, ist es mir möglich, unseren Vorschulkindern hausintern den Erstkontakt mit der englischen Sprache zu ermöglichen.
Kinder sprachlich zu begleiten, sie darin zu unterstützen und zu fördern, macht mir sehr viel Freude und ist ein wichtiger Bestandteil meiner täglichen Arbeit mit Menschen und vor allem mit Kindern. Als Grundlage meiner pädagogischen Arbeit gilt für mich die Religionspädagogik, welche mich sowohl persönlich als auch professionell motiviert. Zur evangelischen Gemeinde zugehörig, sind der Seniorenkreis und die Seniorengruppe der „Arthröschen“, deren monatliches Treffen in unserem Haus unter anderem von mir organisiert und betreut wird.

 

Im Umgang mit den „Großen“ und den „Kleinen“ in unserem Familienzentrum habe ich viel zu geben, bekomme aber auch sehr viel zurück.

Ich heiße Sonja Skudlarek

Und bin seit dem 01.01.2016 im Familienzentrum tätig.

Zuvor habe ich bereits als Krankheitsvertretung im Haus ausgeholfen.

Meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin habe ich 2003 abgeschlossen. Während meiner Ausbildung habe ich eine religionspädagogische Zusatzqualifikation erworben.

In meinen 15 Jahren Berufstätigkeit als Erzieherin habe ich eine Reihe von Weiter- und Fortbildungen, wie z.B. Rhythmik und Sprache, Spielen mit Instrumenten, Elternarbeit und Elterngespräche, besucht.

Seit Sommer 2017 unterstütze ich die hausinterne musikalische Früherziehung und das seit dem stattfindende Musikschulprojekt, in Kooperation mit der städtischen Max-Bruch Musikschule.

Wöchentlich findet der gruppenübergreifende Singkreis für alle Kinder und das pädagogische Personal statt, bei dem Liedergut vermittelt und kulturelle Anlässe, sowie gemachte Erfahrungen der Musikschulkinder aufgegriffen werden.

Die leuchtenden Kinderaugen über neue Entdeckungen, diese mit ihnen zu erarbeiten, ist es was mich antreibt. Sie in ihren Entwicklungen abzuholen und in der täglichen Arbeit weiter zu fördern macht für mich den Beruf der Erzieherin aus. Dies macht sehr viel Freude und spornt mich täglich, auch in nicht ganz einfachen Situationen, an.

 

"Kinder geben einem mit ihrer offenen und freundlichen Art so viel."

Mein Name ist Lara Lipp

Und ich bin seit 2013 staatlich anerkannte Kinderpflegerin mit Qualifizierung in der Kindertagespflege. Zusätzlich habe ich ein Naturkundeseminar und eine Fortbildung über das Thema: „ Mit Kindern über den Tod sprechen“ absolviert.

Seit Februar 2014 arbeite ich im Familienzentrum Kradepohl.

Am liebsten übe ich mich musikalisch und gesanglich mit den Kindern aus, bin kreativ und übernehme gerne pflegerische Tätigkeiten. Für die Belange der Eltern habe ich stets ein offenes Ohr und stehe bei Fragen und Sorgen für Gespräche zur

Verfügung. Seit August 2016 bin ich in der Entengruppe, unserer U2- Gruppe mit  Kindern im Alter von 4 Monaten bis 3 Jahren, tätig.

 

Ich heiße Kathy Nöthen

Und arbeite seit 1998 im Familienzentrum Kradepohl.

Seit 1998 obliegt mir die Verantwortung als Gruppenleitung der Schneckengruppe, in der wir Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt betreuen.
Die Förderung der sprachlichen Kompetenzen der Kinder liegt mir besonders am Herzen. Daher habe ich eine Zusatzqualifikation des Kommunalen Integrationszentrums und KonLab absolviert und setze unter anderem das Projekt zur Sprachförderung „Hocus und Lotus“ wöchentlich im Haus um. Alltagsintegriert fördere ich die Sprache mittels Kreisspielen, lese so oft wie möglich Bücher mit den Kindern, schaffe Möglichkeiten das freie Reden zu üben und erweitere durch viele

Angebote den Wortschatz der Kinder. 

Mein Name ist Jutta Sock- Diegmann

Und ich arbeite seit Sommer 2001 als staatlich anerkannte Erzieherin in dieser Einrichtung. Meine Ausbildung zur Erzieherin habe ich im Jahr 1983 abgeschlossen. Darauf aufbauend habe ich im Laufe meiner Berufstätigkeit, diverse pädagogisch relevante Fortbildungen absolviert, darunter fallen unter anderem Musikpädagogik und Bewegungsförderung, so wie der Bereich des Kindeswohl. 

Der Schwerpunkt meiner pädagogischen Arbeit liegt in der grundlegenden Unterstützung kindlicher Kompetenzen.

Dieser Schwerpunkt besteht im Rahmen einer ganzheitlichen Förderung. Es ist mir wichtig, dass das Familienzentrum zu einem Lern- und Erfahrungsraum wird. Denn nur so werden Bildungsprozesse

angeregt und dadurch das Fundament für den weiteren Bildungsweg geebnet.

Im Zeitraum der Kitajahre 2016 bis einschließlich 2018 bin ich für die Betreuung der Vorschulkinder zuständig.

Mein Wunsch an die Kita ist: Immer glückliche Kinder!

Mein Name ist Edda Finke-Hornbach

Und ich bin seit 1984 staatlich anerkannte Erzieherin.

Seit 2005 arbeite ich im ev. Gemeinde-/Familienzentrum Kradepohlsmühlenweg, zuerst als Spielgruppenleitung für die Kinder ab zwei Jahren, seit 2013 als Erzieherin und Gruppenleiterin in der Libellengruppe.

Für mich ist es wichtig, die Selbstständigkeit der Kinder zu fördern und zu unterstützen, ihnen Raum und Zeit zu geben sich gut zu entwickeln. Meine Fortbildung zur Integrationsfachkraft unterstützt meine Arbeit im Bereich der Interkulturellen Öffnung.

Im Rahmen des Familienzentrums unterstützte ich das Arthröschenteam (Seniorenkreis der Gemeinde Gronau) und ergänze die „Infowand“ mit den neusten Informationen rund um das Thema „Kinder und Familien“ in und aus der Umgebung. Viel Freude, Ideen und Kreativität in vielen Bereichen freue ich mich auf die tägliche Arbeit mit den Kindern.

 

"Das gesamtheitliche Wohlbefinden der Kinder, Familien und des Teams liegt mir am Herzen."

Mein Name ist Andrea Raffenberg

Und ich bin seit 1997 staatlich anerkannte Erzieherin.
Seit 2011 bin ich im Familienzentrum Kradepohl als Erzieherin tätig.

Meine Stärken liegen im Bereich der Bewegungs- sowie die Sprachförderung. Einmal wöchentlich gehe ich mit unserer Gruppe turnen, wobei die Bewegung in Form von Waldausflügen und Spaziergängen ebenso wichtig ist, wie die tägliche Bewegung im Haus und auf dem Außengelände. Die Sprachförderung unterstütze ich, indem ich viel mit den Kindern singe, spiele, Bücher vorlese und mit ihnen ins Gespräch komme. Die Kommunikation untereinander ist mir sehr wichtig, daher gehe ich täglich mit Kindern, Eltern und Kolleginnen in den gemeinsamen Dialog. Zusätzlich habe ich eine Fortbildung zur Sicherheitsbeauftragten absolviert und habe stets ein Auge auf die Sicherheit im Haus.

Neues Profil

Ich heiße Nadine Müller,

bin gelernte Kinderpflegerin und staatlich anerkannte Erzieherin.
Seit Mai 2015 stehe ich in der Verantwortung als Gruppenleitung der Froschgruppe.

Ich mag es mit den Kindern kreativ zu sein und gemeinsam mit Ihnen draußen die Natur zu erkunden. Sehr wichtig ist mir, dass sich die Kinder und Eltern des Familienzentrums wohlfühlen.

Für jeden ein offenes Ohr zu haben ist mir eine „Herzensangelegenheit“.
Deshalb liegt es mir sehr am Herzen eine Vertrauensperson für die Kinder und die Eltern zu sein. Des Weiteren unterstütze ich organisatorisch und persönlich die Erziehungsberatung, die einmal im Monat den Eltern unserem Haus zur Verfügung steht.

 

Bei Fragen und zur Terminabsprache bezüglich der Erziehungsberatung, können Sie mich gerne unter folgenden Email-Adresse oder der allgemeinen Rufnummer des Familienzentrums Kradepohl kontaktieren:

 

Email: kitakradepohl@kita-kradepohl.net      Betreff: Erziehungsberatung

Telnr.:  02202/55089                                      Ansprechpartnerin: Frau Nadine Müller 

 

 

Ich heiße Dilvin Haydo

Und bin seit Sommer 2013 staatlich anerkannte Kinderpflegerin mit Qualifizierung in der Kindertagespflege. Seitdem gehöre ich zum Team des Familienzentrum Kradepohl und arbeite in der Froschgruppe mit Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren.

Mich kreativ mit unseren Froschkindern auszuprobieren liegt mir sehr am Herzen und macht mir großen Spaß.

Seit Sommer 2016 gehören zu meinen Aufgaben, die Betreuung der Sommerkinder und die dazu gehörige Organisation von Ausflüge.

 

"Für die kurdischen Eltern stehe ich

als Übersetzerin gerne zur Verfügung."

Ich heiße Violetta Hoffmann

Und bin seit 2015 Teil des pädagogischen Teams des Familienzentrums Kradepohl.
Im Jahr 1998 habe ich meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Kinderpflegerin absolviert.

Meine Stärken liegen primär im kreativen Bereich, dies beinhaltet unter anderem, mittels Bastel- und Handwerksangeboten die feinmotorische Förderung der Kinder zu unterstützen und ihnen das Gefühl erlebbar zu machen, selbstständig etwas zu kreieren.

Mir ist es wichtig den Kindern im Alltag Grundlagen für ein natürliches, gesundes Selbstvertrauen zu vermitteln und mit ihnen gemeinsam die Welt zu erkunden und sie kindgerecht erlebbar zu machen.

 

Das Geheimnis aller Erfinder ist nichts für unmöglich anzusehen.“

Justus von Liebig (1803 - 1873), deutscher Chemiker